You are here:  / Allgemein / Alles über UV Fiberglas Gel Vor- und Nachteile
Fiberglas für die Nägel

Alles über UV Fiberglas Gel Vor- und Nachteile

Nägel, die aus Fiberglas gefertigt werden, entwickeln sich seit geraumer Zeit auf dem Markt zunehmend zu mehr als nur einem Trend. Dieses Material erfreut sich nicht nur einer kontinuierlich steigenden Beliebtheit, sondern wird auch tatsächlich in den Nagelstudios zunehmend verwandt. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Interessierte eine Reihe von grundlegenden Informationen, die bezüglich dieses neuartigen Materials relevant sind. Doch zunächst wird geklärt, was genau eigentlich UV Fiberglas Gel ist.

Was genau ist Fiberglasgel?

Fiberglas Gel ist ein spezielles Aufbau- sowie Modellagegel für die Fingernägel. Im Rahmen der Produktion werden kleinste Glasfasermaterialien beigemischt. Hierdurch wird das Gelgerüst der künstlichen Fingernägel zusätzlich noch verstärkt. Nachdem die Masse auf dem Nagel abgetrocknet ist, erreicht die Masse eine Härte, die andernfalls nur von Acrylnägeln so bekannt ist. Vorsicht ist in diesem Bereich dennoch geboten.

Zusätzlich muss auch noch ein spezieller Materialkontext beachtet werden, denn es finden sich immer wieder Fälle in denen mit Fiberglasgel geworben wird, jedoch andere Materialien tatsächlich verwendet werden. Aufgrund dieser Materialienverschleierung sollten Konsumenten hierbei dafür sorgen, dass sie genau nachfragen, ob es sich bei diesem angebotenen Material auch wirklich um das entsprechende Material handelt.

Bei wem kann man genau Fiberglasgel anwenden?

Trotz der hervorragenden Produkteigenschaften von Fiberglasnägeln und den ansprechend und praktikablen dünnen Nägel lässt sich das Material dennoch nicht immer bei jeder Kundin anwenden. In diesem Rahmen muss der Nageldesigner eine genaue Ist-analyse der Nägel und des Nagelbettes vornehmen, um sicherzustellen, dass der Ausgangsnagel dieses Material auch verträgt. Der Nageldesigner sollte genau darüber entscheiden, ob sich eine Anwendung des Materials auch anbietet oder ob dem Kunden überhaupt von einer Verlängerung abzuraten ist.

Auswahl an Fiberglas Gelen

Merkmale, die für eine Nagelmodellage mit dem Fiberglasgel sprechen

• Eine Verlängerungen über ein sogenanntes Tip bzw. einer Schablone.

• Kunden, die besonders stabile und harte Naturnägel aufweisen.

• Kunden, die stark strapazierte Nägel aufweisen.

• Nägel, die im folgenden Verlauf gepincht werden sollen.

Fiberglasgel als eine Art Haftgel?

Man liest immer wieder in Fachbeiträgen von Nageldesignern, dass man Fiberglasgel ebenso auch als eine Art Haftgel verwenden kann. Die Nutzung als eine Art Fiberglas ist hier nicht weiter relevant, da dieses Gel vom Prinzip her einzig und alleine als Material zur Verstärkung gedacht ist. Das Gel verfügt dennoch parallel über eine ansprechende Haftungseigenschaft. Die Haftungseigenschaft hat jedoch keinen direkten Bezug zur Verstärkungsfunktion des Materials. Grundsätzlich ist bei der Verwendung des Fiberglasgels die autarke Verwendung von zusätzlichem Grundiergel sinnvoll, denn auf diese Weise haftet das spezielle Material einfach optimaler auf dem Nagel.

Die Gründe, Fiberglasgel anzuwenden sind in der Tat vielschichtig.

Produkte aus, die für die Fingernagelmodellage gedacht sind:

Das sogenannte Fiberglas Aufbaugel, dass durch eine klare Masse gebildet wird und Thixotrope Produkteigenschaften beinhaltet oder das sogenannte Fiberglas Aufbaugel in rosa. Hierbei handelt es sich um en transparentes Aufbaugel, das über eine rosafarbene Einfärbung verfügt. Diese Produkte kann man für ein leichtes Kaschieren nutzen.

Das Fiberglas Frenchgel Weiss, weist ein besonders standfestes weiß auf, dass überzeugende Nagelspitzen anbietet. Fiberglas Aufbaugel Milky Rose ist ein Produkt, dass die sogenannten Babyboomer Nägel erschafft in einem natürlichen Look. Bei dem Fiberglas Make Up Gel Natur handelt es sich um ein deckendes und natürliches Allround Camouflage Gel. Dieses Produkt eignet sich sehr gut für ein schickes Fullcover der Nägel.

Die Fiberglas-Modellagefiberglas-gel-naegel

Die Nagelmodellage mit Fiberglas ist eine besonders optimale Methode für Fingernägel, die eingerissen oder kaputt sind. Bei dieser Methode muss nur eine einzige Schicht des entsprechenden Materials auf den Nagel aufgetragen werden.

Hierbei liegt ein deutlicher Unterschied im Vergleich zu anderen Materialien. Hierbei erfolgt nicht nur eine schonende Verstärkung der natürlichen Nägel, sondern Kundinnen können sich auch über eine besonders schonende Verlängerung der eigenen Nägel freuen. Natürlich ist es möglich, die künstlichen Verlängerungen ebenso mit farbigen Akzenten aufzuwerten. Zum aktuellen Zeitpunkt sind Fiberglasnägel in der Tat noch nicht jedem bekannt. Die Verbreitung ist in den Nagelstudios aktuell noch ausbaufähig. Parallel hierzu ist es ebenso, dass die einzelnen Einkaufspreise der Materialien noch vergleichsweise hoch sind. Andere Materialien, die weiter verbreitet sind, überzeugen aktuell noch mit deutlich niedrigeren Preise. Das ist ein Grund dafür, weshalb dieses Material aktuell noch nicht ganz so weit verbreitet ist, wie andere Materialien. Die Nutzung dieses Materials setzt darüber hinaus einiges an Erfahrung und Übung voraus. An dieser Stelle besteht die nächste Problematik, denn es müssen zuerst einschlägige Schulungen in Anspruch genommen werden, bevor man die Verlängerung der Nägel in diesem Kontext gewerblich anbieten kann. Nageldesignstudios haben bislang andere Materialien verwendet und müssen aufgrund dessen zunächst noch Schulungen konsultieren bevor sie das neuartige Material für einen kommerziellen Zweck nutzen können.

Verschiedene Aufwandskomponenten:

Das Material Fiberglas härtet in nur 2 Minuten aus. Die Nutzung einer UV Lampe ist jedoch auch hier wichtig. Der Aushärtungsprozess vollzieht sich auch in diesem Kontext als wesentlich schneller als bei bislang genutzte Materialien. Gel und Acryl benötigen für den Aushärtungsprozess längere Zeit.

Die Haltbarkeit von Fiberglasnägeln:

Die typischen Fiberglasnägel halten im Durchschnitt 4 bis 6 Wochen. Nach diesem Zeitraum müssen sie erneuert werden.

Die Entfernung von Fiberglasnägeln:

Die gehärteten Nägel können sowohl durch Aceton, wie auch durch das einfache Abfeilen des Materials von den Nägeln entfernt werden.

Das gehärtete Gel kann entweder vorsichtig abgefeilt oder mit Aceton entfernt werden.

Aus der Drogerie – Maniküre selbst gemacht

Nicht immer ist ausreichend Zeit gegeben, um im Nagelstudio Terminlichkeiten wahrzunehmen und den perfekten Look durch den Profi zu zaubern. Hier können Möglichkeiten aus der Drogerie helfen. Aus der Drogerie kann man schnell und unkompliziert einen perfekten Gel-Look zaubern. Hierfür bieten sich spezielle Plumping-Formeln der unterschiedlichen Lacke an, die Kundinnen vor Ort finden. Hiermit können Nagelliebhaber komplikationslos sowohl einen Volumen-Effekt, wie auch ein High-Gloss-Finish nutzen, um den Nägeln ein schnelles und einmaliges Äußeres zu bescheren.

Der Aufwand:

Der einmal aufgetragene Gellack wird ganz einfach, wie völlig normaler Nagellack aufgetragen und verschönert die Nägel binnen weniger Handgriffe und Minuten auf eine hochprofessionelle Art und Weise. Kundinnen können zudem im Handumdrehen einen neuen Look erschaffen. Abwechslung ist auch hier vorprogrammiert. Zudem werden die Naturnägel vor Verfärbungen geschützt.

Die Haltbarkeit:

Dieser spezielle Nagellack hält im Regelfall ca. 2 Wochen. Natürlich, kommt es in diesem Kontext ebenso auf die einzelnen Beanspruchungskomponenten an.

Die Entfernung:

Kundinnen ist im Allgemeinen zu empfehlen Aceton freien Nagellack zu verwenden, da dies schonender für die Nägel und die Hände ist.

Eine individuelle Beratung von einem Nagelexperten, ist für die Verlängerung der Nägel immer ein guter Tipp. Da der Experte die Beschaffenheit der Nägel am besten einschätzen kann. Im Allgemeinen brechen Kunstnägel wesentlich seltener als es Naturnägel machen. Sollten die künstlichen Fingernägel jedoch brechen, so ist das erfahrungsgemäß mit Scherzen für das Naturnagelbett verbunden, da die Statik der Nägel verändert wird. Hier ist ein vorsichtiger Umgang auch mit den künstlichen Nägeln dringend angeraten. Kundinnen, die bis zu ihrer Verlängerung die Nägel eher kurz getragen haben, sollten bei der ersten Verlängerung nicht gleich extreme Nagelverlängerungen wählen, denn die Funktionen der Nägel sind in diesem Kontext eher gewöhnungsbedürftig. Die Kundin benötigt hier in der Tat etwas Übung, andernfalls ist das Verletzungsrisiko ein Hohes.

Auch künstliche Fingernägel benötigen zwecks der Pflege etwas Aufmerksamkeit. Handcreme und ähnliche Pflegeprodukte gehören auch hier zur Grundausstattung.

Durch die Nutzung einer UV – Lampe ist es immer wieder möglich, dass die Nägel, wenn sie unter der UV-Lampe aushärten, beginnen zu brennen. Hierdurch darf man sich nicht abschrecken lassen.

Fazit: UV Fiberglas Gel

Auswahl an Fiberglas Gelen

Künstliche Fingernägel erfreuen sich bereits seit Jahren einer riesigen Beliebtheit. Es gibt hierzu auf dem Markt eine Reihe verschiedener Materialien. Zu den neueren Materialien auf dem Markt zählt das UV Fiberglas Gel, dass sich durch zahlreicher positiver Aspekte für den Nagel auszeichnet. Aktuell ist diese Methode jedoch noch nicht ganz so weit verbreitet, wie Alternative Materialien, die zur Verlängerung genutzt werden. Das Testen dieses Materials kann sich jedoch lohnen, denn die positiven Aspekte überwiegen.

Was dich auch interessieren könnte:

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close